In den Wohngemeinschaften des Don Bosco Sozialwerkes in Wien leben junge Menschen mit und ohne Fluchthintergrund im Alter von 7 bis 18 Jahren. In einem multiprofessionellen Team unterstützen und betreuen wir diese Kinder und Jugendliche bestmöglich, und legen viel Wert auf Beziehungsaufbau und freizeitpädagogisches Arbeiten. Ab sofort suchen wir Betreuer:innen für Teilzeitanstellungen.

Ihr Aufgabengebiet:

Sozialpädagogische Betreuung und lebenspraktische Begleitung der Kinder und Jugendlichen. Unterstützung in der Haushaltsführung, Tagesstrukturierung, Perspektivenabklärung, Beratung und Organisation von Ausbildung, Freizeitgestaltung, Konfliktmanagement, Kooperation und Vernetzung mit relevanten Behörden und Organisationen, organisatorische und administrative Tätigkeiten, Dokumentation.

Ihr Profil:

  • In Ausbildung / abgeschlossene Ausbildung im psychosozialen Bereich (z.B. Sozialpädagogik, Soziale Arbeit, Pädagogik, Psychologie, Lebens- und Sozialberater)
  • selbständiges Arbeiten sowie Teamfähigkeit
  • Bereitschaft zu Turnus- Nacht- und Wochenenddiensten
  • Erfahrung und Freude an der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen im stationären Kontext.
  • Humor, Engagement, Verlässlichkeit, Fähigkeit zur Selbstreflexion
  • Bereitschaft nach der Pädagogik Don Boscos zu arbeiten
  • Sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse
  • Muttersprachlich in Dari/Farsi/Pashtu oder Arabisch/Kurdisch von Vorteil

Wir bieten:

  • Interessantes und abwechslungsreiches Aufgabengebiet
  • Mitarbeit in einem motivierten und erfahrenen multiprofessionellen Team
  • Teamsupervision
  • Fort- und Weiterbildung
  • Entlohnung nach dem SWÖ – Kollektivvertrag (bei 37h Mindestgehalt: € 2.443,30 brutto jeweils plus Nacht-, Sonn- und Feiertagszuschläge); Vordienstzeiten werden berücksichtigt.

 

Bitte schicken Sie Ihre aussagekräftige Bewerbung per e-mail an: office@sozialwerk.at.

Weitere Informationen über unsere Arbeit finden Sie unter www.sozialwerk.at.

Datenschutzhinweis: Bewerbungsunterlagen und personenbezogene Daten von BewerberInnen werden für das Bewerbungsverfahren elektronisch verarbeitet und längstens 4 Monate aufbewahrt.