Solarlehrgang

Wir bieten Asylwerber:innen die Möglichkeit, eine 4-monatige Grundausbildung in Solartechnik zu machen. Dabei werden theoretische und praktische Grundlagen der Photovoltaik und Solarthermie vermittelt. Das Licht der Sonne (Solarenergie) wird durch Photovoltaik in elektrische Energie, durch Solarthermie in Wärme umgewandelt.

Die Ausbildung kann zwar keine Berufsausbildung nach österreichischen Standards ersetzen und wird in der EU nicht als solche anerkannt, dadurch sollen aber junge geflüchtete Menschen eine Expertise in einem wichtigen und zukunftssicheren Bereich bekommen. Die Teilnahme ist kostenfrei und steht allen Interessierten, mit B1-Niveau und sehr guten Mathematikkenntnissen offen. Jede:r Kursteilnehmer:in erhält nach positivem Abschluss ein Zertifikat.

Aktuelles

Der aktuelle Solarlehrgang läuft gerade. Das nächste Clearing für den neuen Kurs wird im Herbst 2022 statt finden.

Es gelten die aktuellen Coronaregeln!

Voraussetzungen für die Teilnahme

  • Asylwerberstatus (weiße Karte, Duldung), Restplätze auch für Asylberechtigte und Geflüchtete mit subsidiärem Schutz (keine Finanzierung über AMS)
  • Deutschlevel B1, da die Unterrichtssprache deutsch ist
  • sehr gute Mathematikkenntnisse bzw. Interesse an Mathematik

Wir wünschen uns von dir

  • tägliche Teilnahme (Montag bis Freitag)
  • Interesse an Technik und Freude am Lernen
  • Respekt gegenüber den anderen Teilnehmer:innen und der Kursleitung

Team

Der Solarlehrgang wird in Kooperation mit Ingenieure ohne Grenzen Austria durchgeführt. Ehrenamtliche Ingenieure unterrichten die Asylwerber:innen und ermöglichen so kostenlosen Zugang zu technischem Basiswissen und Fertigkeiten im Bereich Solartechnik, alternative Energie, Vorschriften und Normen der Installationstechik.

Hintergründe

Ist Österreich für die Abwicklung eines Asylverfahrens zuständig, bekommen die betreffenden Asylwerber:innen eine Aufenthaltsberechtigungskarte (weiße Karte) ausgestellt, die den legalen Aufenthalt in Österreich dokumentiert. Im laufenden Asylverfahren haben die Suchenden nur eingeschränkte Beschäftigungsmöglichkeiten. Durch die Ausbildung im Bereich Solartechnik wird ein niederschwelliger und kostenloser Zugang für geflüchtete Menschen angeboten, die den Einstieg in das weiterführende Berufsleben erleichtern kann. Aber auch im Falle einer (erzwungenen) Rückkehr, ist mit dieser Ausbildung ein beruflicher Neuanfang leichter möglich.

Viele der jungen Geflüchteten beschäftigen sich gerne handwerklich, was ihnen aufgrund der rechtlichen Rahmenbedingungen in Österreich aber verwehrt bleibt. Mit diesem Lehrgang verbincen wir, klassische Bildung mit dem Wunsch nach handwerklichem Arbeiten zu verbinden.

 

Kurszeiten

Montag bis Freitag 9:00 – 12:30 (Abweichungen möglich)

Anfahrt

Kontakt

Email: leitung.amos@sozialwerk.at

Adresse: Futterknechtgasse 35, 1230 Wien